Methoden professioneller Haarverlängerung

Welche Frau träumt nicht von wunderschönen, langen und vor allem dicken Haaren? Bei den meisten sieht die Realität allerdings anders aus. Stumpfe, trockene oder abgebrochene Haare, die einfach nicht länger werden wollen, bestimmen den Alltag. Doch es gibt Hoffnung. Mit einer neuen Technologie kann man sich den Traum der wallenden Mähne erfüllen. Hierbei gibt es allerdings verschiedene Methoden. Welche das sind, lesen Sie im Artikel.

Verlängerung mit Echthaar

Die am besten geeignete Methode für eine professionelle Haarverlängerung, ist die mit Echthaar. Ein großer Teil dieser Haare stammt aus Indien, da traditionell hinduistische Pilger ihr Haar als Opfergabe in einem Tempel lassen. Daher wird dieses auch „Indisches Tempelhaar“ genannt. Das Indische Haar kommt dem Europäischen sehr nahe und ist daher angenehm zu tragen.

Verlängerung mit Synthetikhaar

Synthetikhaar wird verwendet, wenn es allgemein kostengünstiger sein soll. Somit ist natürlich auch eine sehr hohe Qualität wie beim indischen Tempelhaar nicht gewährleistet. Doch auch hier wird zwischen zwei Arten unterschieden: Das Kanekalon Fiber Haar und das Kunsthaar. Das Kanekalon Fiber Haar ist im Gegensatz zum Kunsthaar sehr hochwertig und kann sowohl gewaschen als auch geföhnt, geglättet oder gelockt werden. Beim Kunsthaar ist dies nicht der Fall. Es verfilzt sehr schnell und kann nur einmal mit Wasser gewaschen werden. Auch ein Färben ist hier nicht möglich.

Unterschiedliche Methoden

Man kann bei einer professionellen oder einer billigen Haarverlängerung zwischen zwei Methoden unterscheiden: Die warme und kalte mechanische Methode. Die wahrscheinlich bekannteste Methode ist das sogenannte Bonding. Hier werden einzelne Strähnen mithilfe der Keratinplättchen in das Haar eingeschweißt. Man hat die Möglichkeit, diese Haarsträhnen entweder in Gramm oder per Stück käuflich zu erwerben.

Bei der Brasilianischen Methode werden die Fremdhaarsträhnen mit einen elastischen Faden um das Echthaar gewickelt. Bei dieser Methode liegen die Vorteile auf jeden Fall in der fehlenden Hitzeeinwirkung, der langen Haltbarkeit und der Verwendung von günstigerem Haar. Natürlich liegt die Brasilianische Methode auf einem etwas höheren Preislevel, da das Einarbeiten einige Zeit mit sich bringt.

Die Clip-in-Extensions sind eine besonders schnelle Art, um sich die Haare zu verlängern. Sie werden einfach in das Echthaar eingeklipst. Sie sind eine besonders schonende Art, um sich die Haare zu verlängern. Die Clip-in-Extensions können als Echt- oder Synthetikhaar erworben werden. Hier ein Beispielvideo dazu, wie du sie schnell selbst machen kannst:

Bei der Ultraschallbehandlung wird das Fremdhaar fest mit dem Eigenhaar verbunden. Die Ultraschallwellen verändern die Konsistenz des thermoplastischen Kunststoffs. Um auch die beste Haarverlängerung Berlin’s wieder zu lösen, ist eine erneute Ultraschallbehandlung notwendig.

Bei der Methode Skin-Weft sind die Fremdhaare auf ein feines Band genäht, welche mittels Klebestreifen am Kopf befestigt werden. Besonders Frauen mit sehr dünnem und lichtem Haar werden von dieser Methode profitieren. Um keine Übergänge zu sehen, sollten die Haare professionell befestigt werden. Diese Methode hat den Vorteil, dass die Haare hierbei nicht beschädigt werden. Es ist also eine sehr sanfte Option, um sich die Haare verlängern zu lassen.

Wer eine gute Dienstleistung in diesem Bereich sucht, kann sich beispielsweise auf dieser Website umsehen und günstige Angebote einholen.